Gerade Krisenzeiten zwingen einem zum Umdenken, den Blickwinkel zu verändern und dabei gilt es, die eigenen Möglichkeiten/Potentiale nicht aus den Augen zu verlieren. (Beziehungsweise: neue Potentiale zu entdecken!)  
Deshalb gibt es nun ein neues Format: Yogapraxis Podcast.


Yogapraxis Podcast


Der ein oder andere mag sich vielleicht noch daran erinnern, wie es war, als ihr Augenbinden von mir bekommen habt und der Unterricht „blind“ ausgeführt wurde. Die meisten von euch empfanden die Entspannung intensiver, konnten sich viel besser wahrnehmen und freuten sich, konzentriert bei sich bleiben zu können.
Ein wesentliches Sinnesorgan, das Auge, fällt weg. Heutzutage werden wir zu 80 Prozent von den Augen geleitet und gebunden. Das Hören bringt dich viel intensiver wieder mit dir in Verbindung. Es entsteht ein Abstand zur Umgebung und so kommst du viel mehr in die Beobachterrolle. Bitte vergleicht den Podcast nicht mit dem Unterricht bei mir im Yogaraum. Hier habt ihr die Möglichkeit, tiefer in euch einzutauchen. Die Übungen sind einfach. Aber ihr kennt ja meine Devise: Das Einfachste ist oftmals das Genialste.


Es gibt nun ein Wochenprogramm, bestehend aus einem ca. 30-minütigen Programm für den Morgen und einem kleinen, entspannten Programm für den Abend. Ich habe es bewusst kurzgehalten, so könnt ihr, wenn ihr mögt, dies in euren Alltag integrieren.  Davor habe ich einen einführenden Podcast zu Achtsamkeit gemacht, der euch dabei helfen kann, besser in die Übungen hinein zu gelangen. Ihr könnt aber auch jederzeit gleich mit dem praktischen Teil beginnen.


Viel Spaß beim Hören und Üben!
Herzlichst,
Birgit

 

Einführung

 

 

Morgenprogramm

 

 

Abendprogramm