Was kannst du von einem ganzheitlichen energetischen Coaching erwarten?

Meine Aufgabe ist es, Muster und Blockaden zu erkennen, zu benennen und sie in dein Bewusstsein zu holen, damit diese an der Wurzel gelöst werden können. In dem Moment, in dem ein Ereignis, eine Emotion, ein Glaubenssatz oder Gelübde etc. vom Unbewussten ins Bewusstsein geholt werden, verlieren sie ihre energetische Ladung. Wenn wir genau wissen, was losgelassen werden soll, gibt das Unterbewusstsein diese Energie leicht frei. Und dann gilt es, loszulassen!

Warum müssen Blockaden auf allen Ebenen gelöscht werden?

Kurz und bündig ausgedrückt: damit sie dir nicht immer wieder erneut begegnen. Nur zu einem Teil unserer Blockaden haben wir einen bewussten Zugang. Meist liegt der größere Teil unentdeckt, weil unbewusst, auf mentaler, emotionaler, energetischer und spiritueller Ebene.

Um sich besser vorstellen zu können, wie eine Blockade entsteht, beschreibe ich diesen Prozess an einem Beispiel:

Yogapodcast: Der untere Rücken / Lendenwirbelsäule

Der Rücken stellt die Stütze und den Träger des Lebens dar. Jeder einzelne Wirbel hat seine psychischen Entsprechungen. In der Einführung bekommt ihr aus dem psychosomatischen Lexikon von Jacques Martel einen Eindruck, was sich im Rücken, insbesondere im unteren Rücken, alles an Informationen verbirgt.

Der praktische Teil ist ganz auf den unteren Rücken ausgelegt.

 

Einführung

 

Meditation: Aktivierung der Energiezentren

Bevor du mit der Meditation beginnst, habe die feste Absicht, dein spirituelles Bewusstsein anzuheben, dich mit der liebenden Seele deines Herzens zu verbinden.
Verbinde dich durch die Kraft und Liebe deines Herzens mit all deinen geistigen Begleitern, Engel, Ahnen, Geistführer und bitte sie um Unterstützung und Führung. Die energetischen Tore sind weit offen und ihr erhaltet jegliche Unterstützung, wenn ihr denn bittet. Es ist gut möglich, dass du während dieser Meditation starke Energien spürst. Lass es einfach zu!

Atemübung - ein wunderbares Hilfsmittel für kurze Verschnaufpausen

Der Atem-Button ist ein wunderbares Hilfsmittel für kurze Verschnaufpausen.

Sitzt du manchmal am Computer und suchst nach neuen Ideen oder Lösungen, aber deine Gedanken hängen immer wieder an denselben Themen?

Herrscht gerade dicke Luft im Büro und du willst aus diesem emotionalen Chaos heraus?

Willst du dich auch im Alltag immer mal wieder in Achtsamkeit üben?

Oder willst du deine kreative Ader mehr ausbauen?

Dann klick weiter zu dieser Atemübung. Du wirst erstaunt sein, wie schnell du in einen ruhigen und ausgeglichenen Zustand gelangst.

Was bringt Meditation - 9 gute Gründe damit zu beginnen

Was bringt Meditation auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene. Hier eine Zusammenfassung, der, meines Erachtens, besten Gründe hierfür:

Meditation für mehr Glücksgefühle: Studien haben gezeigt, dass Meditation das Hirnareal, das oftmals als Angstzentrum bezeichnet wird, die Amygdala, schrumpfen lassen kann. Darüber hinaus senkt sie in unserem Körper das Stresshormon Cortisol. Depressive Gefühle und Angststörungen nehmen ab.

Abwechslungsreich² + individuell = Yoga Institut Mannheim

Ich begleite Menschen dabei, ihre persönlichen und körperlichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, um sich zu entdecken, zu spüren und letztlich wohl mit sich zu fühlen.

Ich liebe es, mit Achtsamkeit und Feingefühl die Grenzen auszuloten und gemeinsam mit dir zu schauen: Was darf bleiben und was soll sich verändern? Es begeistert mich immer wieder aufs Neue, Menschen in ihrer Vielfältigkeit individuell zu unterstützen.

Seit 2004 unterstütze ich Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung.

Yoga  Meditation